Unternehmer dürfen keine Zeit verlieren und müssen jetzt die Hilfsmaßnahmen nutzen, um die Liquidität mittelfristig zu sichern!

Nachdem die ersten Hilfszahlungen bei den Unternehmen angekommen sind dürfen diese vor dem Hintergrund der Unsicherheit, wie lange die schwierige Situation für das Unternehmen noch andauert, jetzt die mittelfristige Liquiditätsplanung nicht aus den Augen verlieren. Jetzt gilt es, mit einer genauen Liquiditätsplanung den Finanzbedarf für die nächsten zwei bis drei Monate genau zu planen. Dann […]

Betriebe, die wegen der Corona-Krise in finanziellen Schwierigkeiten sind, können eine Stundung der Sozialversicherungsbeiträge beantragen.

Unternehmen können die Stundung von Sozialoversicherungsbeiträgen beantragen, wenn Sie aufgrund der Corona-Krise die Beträge nicht pünktlich zum Fälligkeitstermin bezahlen können. Die Zahlungsschwierigkeiten müssen aus der Corona-Krise resultieren und alle Maßnahmen ausgeschöpft wurden, um kurzfristig Liquidät zu erhalten. Wenn Sie hierzu fragen haben, rufen Sie uns an.

Weiteres prominetes Opfer der Corona-Epidemie. Galeria Karstadt-Kaufhof beantragt Schutzschirm-Insolvenzverfahren

Angesichts der Corona bedingten Umsatzeinbrüche (lt. Medienberichten bis zu 80 Millionen pro Woche) hat sich der Einzelhandelskonzern entschlossen, beim Amtsgericht Essen einen Antrag auf ein Schutzschirminsolvenzverahren gestellt. Das Unternehmen teilt mit, dass die langwieirige Umsetzung, staatliche Hilfen über die Hausbank zu bekommen, diesen Schritt notwendig gemacht habe. Das Unternehmen hofft, das Schutzschirmverfahren nutzen zu können […]

Erste Soforthilfen eingegangen

Einiger unserer Mandanten konnten schon den Zahlugnseingang der Corona-Soforthilfe, die wir für sie beantragt haben, feststellenfeststellen. Das entsprechende Portal war erst seit letzter Woche Freitag überhaupt nutzbar. Es wurden sehr zeitnah entsprechende Bescheide erlassen und innerhalb einer Woche wurde die Zahlung geleistet. Damit werden Umsatzeinbußen aufgefangen werden können. Jetzt gilt es eine genaue Liquidätsplanung vorzunehmen, […]

Muss der Arbeitgeber das Gehalt weiter zahlen, wenn der Betrieb wegen des Coronavirus aufgrund behördlicher Anordnungen geschlossen wird?

Schließt die Behörde ein Unternehmen aus Gründen des Infektionsschutzes, trägt der Arbeitgeber grundsätzlich das sog. Betriebsrisiko /§ 615 Satz 3 BGB), was bedeutet, dass das Arbeitsentgelt weiter gezahlt werden muss. Abweichende Reglung können sich aus dem ARbeits- oder Tarifvertrag ergeben. Deshalb sollten betroffene Unternehmer dringend die Möglichkeit der Beantragung von Kurzarbeitergeld prüfen. Wenn Sie hierzu […]

Müssen Ladenbetreiber weiter Miete zahlen?

Viele nichtsystemrelevante Einrichtungen müssen in der Corona-Kriese geschlossen werden, was sowohl im Einzelhandel als auch in der Gastronomie für die Betriebe zu lebensbedrohlichen Umsatzeinbußen führt. Für diese Betriebe stellt sich neben den weiterlaufenden Personalkosten, bei welchen sie eine Entlastung durch Beantragung von Kurzarbeitergeld erfahren können, die Frage, ob sie auch die Ladenmieten weiter zahlen müssen. […]

Erstes prominentes Opfer der Corona-Krise

Laut Medienberichten (Handelsblatt) hat sich die Kölner Restaurantkette VAPIANO selbst für zahlungsfähig erklärt. Seit Donnerstag Abend seien alle 55 deutschen Restaurants geschlossen.Während fast keine Umsätze mehr generiert wurden, mussten die Kosten wie Gehälter, Miete, Steuern weiter gezahlt werden. Vapiano will das Schlimmste noch durch Stellung sämtlicher möglicher „Hilfsanträge“ verhindern, um zugesagte Hilfestellungen zu erhalten. Anderenfalls […]